SAFETY FIRST

Zur Einhaltung der Verordnungsschrift werden die folgenden organisatorischen Maßnahmen unternommen:

ABGRENZUNG DES VERANSTALTUNGSGELÄNDES

Das jeweilige Veranstaltungsgelände wird mittels eines Bauzauns und Sichtschutzplanen abgesperrt. Ein Zugang zum Gelände ist nur über die dafür vorgesehenen Zuwegungen und Einlasskontrollen möglich.

BEGRENZUNG DER MÖGLICHEN PERSONENANZAHL

Die höchstmögliche Zuschaueranzahl richtet sich an den Vorgaben durch die hessische Verordnung zum Schutz der Bevölkerung vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV 2. Der Kartenverkauf findet hauptsächlich online über einen eigens dafür eingerichteten Ticketshop statt.
Bei nicht ausverkauften Veranstaltungen gibt es eine Abendkasse mit dem noch nicht verkauften Online Kontingent.
Die Besucher werden bereits online, als auch direkt vor dem Betreten des Geländes darauf hingewiesen, dass der Zutritt mit Corona Symptomen egal welcher Art untersagt ist.

EINHALTUNG VON SICHERHEITSABSTÄNDEN / MUND-NASENSCHUTZ

Die Einhaltung von Mindestabständen wird durch eindeutige Markierungen am Boden gewährleistet. Alle Besucher sind verpflichtet bis zum Erreichen ihres Bereiches einen Mund- Nasenschutz zu tragen. Dieser Schutz darf erst im „eigenen Bereich“ abgenommen werden und muss beim Verlassen des Kreises (z.B. Toilettengang) sofort getragen werden. Die Mitarbeiter des „SoundGartens“ sind generell zum Tragen eines Mund- Nasenschutzes verpflichtet. Die Servicekräfte tragen zudem Handschuhe.

AUFNAHME VON PERSONEN BEZOGENEN DATEN

Alle Besucher sind verpflichtet, sich am Einlass per luca-App zu einzuchecken. Die notwendige Erfassung wird bereits VOR dem Ticketkauf bekanntgegeben und auch auf die Mitführungspflicht eines Ausweisdokumentes wird hingewiesen. Ebenso müssen die Zuschauer angeben, frei von Covid 19 Symptomen zu sein. Zuschauer, die nicht gewillt sind Ihre Daten einzutragen, müssen das Konzertgelände unverzüglich verlassen.

INFORMATION DES PUBLIKUMS

Vor den Konzerten gibt es Lautsprecherdurchsagen welche die Besucher zur Einhaltung der Schutzmaßnahmen (Niesetiquette, Händehygiene, Mund- Nasenschutz, Abstand) anhalten.
Ebenso werden der Standort und der kürzeste Weg zu den Toiletten angezeigt.

SCHUTZ DER MITARBEITER / KÜNSTLER

Alle Mitarbeiter werden vor ihrem Arbeitsbeginn in den notwendigen Sicherheitsmaßnahmen unterwiesen. Hierzu gehören unter anderem die Abstandsregelungen und das ständige Tragen von Handschuhen sowie Mund- und Nasenschutz.
Alle Mitarbeiter sind angehalten in einer täglichen Selbstprüfung darauf zu achten keinerlei Covid19 Symptome bei sich selbst festzustellen.
Sollte dies dennoch der Fall sein so informiert der Mitarbeiter seinen Arbeitgeber und bleibt dem Veranstaltungsort fern. In einer anschließenden ärztlichen Überprüfung wird festgestellt ob dies der Fall ist und ob ggf. weitere Maßnahmen (Feststellung von Kontaktpersonen) notwendig werden.
Auch unter den Mitarbeitern wird trotz des Tragens einer Mund- Nasenbedeckung der Mindestabstand von 1,5m soweit möglich umgesetzt.
Entsprechende Schutzausrüstung wird vorgehalten
Auch die auftretenden Künstler tragen bis zum Erreichen der Auftrittsfläche eine Mund- Nasenbedeckung. Erst bei Erreichen des Podiums darf der Schutz abgenommen werden.
Die Auftrittsfläche wird großzügig gestaltet, sodass auch auf der Auftrittsfläche die Abstände zwischen den Akteuren möglichst groß gehalten werden.

REINIGUNG UND DESINFEKTION IM ZUSCHAUERBEREICH

Die Toiletten werden vor jedem Konzert bzw. vor dem Einlass des Publikums gereinigt und desinfiziert. Die Tische und Bänke, Liegestühle sowie alle möglichen Kontaktflächen werden täglich gereinigt und desinfiziert. Ebenso werden die Stifte und Personalbögen vor Ausgabe desinfiziert.
Vor dem Eingang und an den Toiletten werden ausreichend Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt.

VERANTWORTLICHKEIT DER UMSETZUNG

Verantwortlich für die Durchsetzung des Hygienekonzeptes ist der Veranstalter Hessensound Veranstaltungstechnik GmbH.
Gäste oder Mitarbeiter, die sich nicht an die aufgestellten Regeln halten sind sofort vom Konzertgelände zu verweisen.
Sollte sich ein Gast trotz Zuwiderhandlung und der Aufforderung weigern das Gelände zu verlassen, so werden Sicherheitskräfte dafür eingesetzt.

Menü